Sie sind hier

Mittwoch, 5. Mai 2021
9 bis 12 Uhr
Veranstalter: 
Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz, Abteilung Chemikaliensicherheit Kanton Luzern

Giftsammlung Rothenburg für private Haushaltabfälle

Gefährliche Sonderabfälle müssen fachgerecht entsorgt werden, da sie bereits in kleinen Mengen eine erhebliche Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen
  • Bild: Pixabay

Tabs

Beschreibung

Entsorgung Haushaltchemikalien

Gefährliche Sonderabfälle müssen fachgerecht entsorgt werden, da sie bereits in kleinen Mengen eine erhebliche Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen.

Ökologisches Verhalten: fachgerechtes Entsorgen ist gut - besser jedoch ist das VERMEIDEN von Abfällen (sicherer, günstiger, ...)

1.  Giftabfälle zurück an das Verkaufsgeschäft

Wer giftige Haushaltstoffe verkauft, ist verpflichtet, diese gratis zurückzunehmen.

Er muss sie sachgerecht entsorgen.

Für Fälle, bei denen Punkt 1 nicht funktioniert, werden vom Kanton Entsorgungsmöglichkeiten für Giftabfälle von Privaten angeboten.

2.  Entsorgungsmöglichkeiten

Giftannahmestellen

  • Luzerner Apotheken und Drogerien gelten im Kanton Luzern als öffentliche Sammelstelle von Haushaltchemikalien. Die Rückgabe von Kleinmengen ist kostenlos. Bei Problemen und für die Entsorgung grösserer Mengen (z.B. aus Hausräumungen - gilt nur für Privatpersonen) wenden Sie sich bitte an die Abteilung Chemikaliensicherheit.

3. Giftsammlungen 2020

Die Giftsammlungen im Jahr 2020 finden unter Vorbehalt (aufgrund der besonderen Lage) in den folgenden drei Gemeinden statt: Triengen, Meggen

Welche Haushaltchemikalien werden angenommen? Welche Abfälle werden NICHT angenommen?

Beachten Sie dazu das Merkblatt Sonderabfälle: Was wird wo angenommen? und insbesondere auch den Abfallkalender Ihrer Wohngemeinde.

Wichtige Hinweise:

  • Haushaltchemikalien aus dem ganzen Kanton Luzern können an den Giftsammlungen entsorgt werden. 
  • Giftabfälle -falls möglich- in den Originalverpackungen mitbringen.
  • Giftabfälle nicht mischen.
  • Die Abfälle sind direkt dem Fachpersonal in den Sammelstellen zu übergeben.
  • Wer Gefahrstoffe ausserhalb der Öffnungszeiten vor Drogerien, Apotheken oder anderswo deponiert, handelt nicht nur grobfahrlässig, sondern macht sich auch strafbar (Art. 61 USG).
Mittwoch, 2. September 2020 - 11:21

Kontakt

 

Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz

Abteilung Chemikaliensicherheit
Meyerstrasse 20
6002 Luzern

Website 
Mail
041 228 64 24

Newsletter Anmeldung

Beitrag

Angebot

Aktuell informiert mit wenig Papier und aktuellem Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt direkt in Ihren Posteingang.