Sie sind hier

Efeu

Häufige immergrüne, holzartige Kletterpflanze, die mit Hilfe von Haftwurzeln klettert. Junge Blätter sind 3- bis 5 eckig gelappt. Ältere Pflanzentriebe klettern nicht mehr und streben aus. Die Blätter erscheinen dann rundlich.

Efeu findet man in ganz Europa an folgenden Standorten: In Wäldern, an Felsen, Mauern und Zäunen oder als Zierpflanze im Gärten. Die gelbgrünlichen doldenartigen Blüten des Efeus sind eher unscheinbar und Blühen vom Oktober bis November. Die blauschwarzen kugeligen Früchte reifen im Frühjahr und schmecken bitter.

 

Blütezeit

Blüte: Oktober- November

Früchte: März - Mai

 

Giftige Pflanzenteile

Blätter und das Fruchtfleisch der reifen Beeren enthalten Saponine wie Hedrin. Bei Erwachsenen sind Vergiftungen durch die Pflanzenteile nicht bekannt. Bei Kinder jedoch sind schwere Vergiftungsfälle dokumentiert, diese Fälle sind jedoch sehr selten. Die Früchte schmecken sehr bitter und werden kaum freiwillig gegessen.

 

Symptome

Werden die Pflanzenteile in grösseren Mengen gegessen kommt es zu Brechdurchfällen, Kopfschmerzen, beschleunigter Puls, scharlachartiger Ausschlag im Gesicht, Rücken und Beinen, Benommenheit, Halluzinationen, Atemstillstand.

 

Erste Hilfe nach Einnahme

Erbrechen auslösen, Krankenhaus aufsuchen, 145 anrufen (Toxcenter Schweiz)

Zuletzt geändert 
7 Nov 2017 - 14:21

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 20. Oktober 2018
9 bis ca. 16 Uhr
6017 Ruswil
Veranstalter: 
Bioterra
Workshop - Mit formwilden Gubersteinen wird eine Stützmauer erstellt.

Angebot

Die Umweltberater des öko-forums beantworten Ihre Frage neutral, kostenlos und schnell – telefonisch, per E-Mail oder vor Ort im Bourbaki Panorama innerhalb der Stadtbibliothek Luzern.