Sie sind hier

Wald-Geissblatt

Das Wald-Geissblatt (Lonicera periclymenum) windet sich als Kletterpflanze bis 5 m hoch, begrünt Zäune oder Mauern. Dabei bietet sie ideale Brutplätze für Vögel.
  • Die farbenfrohe Blüte des Wald-Geissblattes

Kletterpflanze mit Vogelnistplätzen

Gärtnereien verkaufen oft das Japanische Geissblatt und das Henrys Geissblatt. Diese sind nicht einheimisch und zählen zu den invasiven Neophyten. Sie sollten nicht gepflanzt werden.

Merkmale

Blüte angenehm duftende, meist gelbliche bis rosa Blüten im Sommer – idealer Nektar für Bienen
Früchte: attraktive rote Beeren im Spätsommer – ideal für Vögel
Standorte: unten halbschattig für Wurzeln, oben hell bis sonnig für Blütenreichtum
Vermehrung: durch Versamung, Stecklinge und wurzelbildende Ableger

 

Als Ersatz für exotische Problempflanzen wie:

  • Japanisches Geissblatt
  • Henrys Geissblatt

Weitere einheimische Kletterpflanzen:

  • Efeu (Hedera helix)
  • Gemeine Waldrebe (Clematis vitalba)
  • Alpenwaldrebe (Clematis alpina)
Zuletzt geändert 
30 Sep 2019 - 11:32

Kontakt

 

Umweltberatung Luzern
öko-forum
Bourbaki, Löwenplatz 11
6004 Luzern

041 412 32 32
Mail

 

Persönliche Beratung
Öffnungszeiten

 

Newsletter Anmeldung

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 22. August 2020
09.00 bis 12.00 Uhr
Udligenswil, Schützenhaus
Veranstalter: 
Naturschutzbetreuergruppe Meggerwald und Pro Natura Luzern
Gemeinsam pflegen wir eine verschilfte Naturschutzfläche im Moosried.

Angebot

Lehrpersonen aus dem Kanton Luzern können für Umweltprojekte an Schulen von einer kostenlosen Beratung profitieren. Die individuell auf die Bedürfnisse der Schule abgestütze Beratung vereinfacht die Vorbereitung und Durchführung von Projektwochen und Projekttagen.