Sie sind hier

Pockenmilbe, Gemeine Spinnmilbe

Colomerus vitis, Tetranychus urticae
  • Die Pockenmilbe verursacht die typischen Pocken auf den Blattoberseiten

Erkennungsmerkmale

Pockenmilbe: Da die Tiere sehr klein sind, äussert sich ein Befall durch die Symptome (siehe Schadbild). Gemeine Spinnmilbe: Da die Tiere sehr klein sind, äussert sich ein Befall durch die Symptome (siehe Schadbild). Gegen Ende der Vegetationsperiode können kleine, orangerote Spinnentiere beobachtet werden.

 

Lebenszyklus

Pockenmilbe: Sie lebt während der Vegetation fast ausschliesslich in einem dichten, filzartigen Geflecht auf den Blattunterseiten. Pro Jahr können bis zu sieben Generationen entstehen. Die Überwinterung erfolgt als erwachsene Milbe.Gemeine Spinnmilbe: Alle Entwicklungsstadien finden unter einem feinen Spinngewebe auf der Blattunterseite statt. Pro Jahr können bis zu acht Generationen gebildet werden. Bei abnehmenden Temperaturen und abnehmender Tageslänge verfärben sich die erwachsenen Milben orangerot und suchen ihre Winterquartiere auf.

 

Schadbild

Pockenmilbe: Auf der Blattoberseite befinden sich nach oben gewölbte, pockenförmige Aufwölbungen. Die Blattunterseite weist ein dichtes, filzartiges Geflecht auf. Spinnmilbe: Blätter verfärben sich zwischen den Adern gelb bis rostbraun. An den Blattunterseiten befinden sich feine Spinngewebe.

 

Bekämpfung

Durch den Einsatz, Förderung und Schutz der Raubmilbe kann eine nachhaltige Wirkung erzielt werden. Raubmilben siedeln sich bei günstigen Bedingungen selber an: Verzicht auf chemische Mittel, Begrünung mit einer vielseitigen Kräutervegetation.

 

Wir helfen gerne weiter

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine umfassende Beratung zum Thema Spinn- und Pockenmilben? Zögern Sie nicht, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zuletzt geändert 
23 Mai 2017 - 14:39

Kontakt

 

Umweltberatung Luzern
öko-forum
Bourbaki, Löwenplatz 11
6004 Luzern

041 412 32 32
Mail

 

Persönliche Beratung
Öffnungszeiten

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 13. Juni 2020
10.00 bis 16.00 Uhr
6236 Wilihof
Veranstalter: 
Bioterra Luzern-Innerschweiz
Privatpersonen öffnen ihre Gärten für alle Naturgarten-Interessierten

Angebot

Weniger Papier, mehr Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt neu direkt in Ihren Posteingang. Heute noch anmelden.