Sie sind hier

Kompost

Wertvoller Dünger für den Garten

Die Natur macht es vor

Jahr für Jahr werden in der Natur riesige Mengen an organischem Material (z.B. Holz, Laub, Gräser) zu hochwertigen Nährstoffen abgebaut, welche den Pflanzen für ihr Wachstum wieder zur Verfügung stehen. Mit Vorteil nutzt dieser Kreislauf auch der Mensch.

Komposterde gilt als wertvollen Dünger für Gemüse, Blumen und andere Pflanzen. Kompostieren ist ökologisch sinnvoll und spart Kosten bei der Kehrichtabfuhr. Und das Beste ist: Sie haben alle Materialien, die Sie benötigen vor Ort: Schnittgut aus dem Garten und Grüngut aus der Küche. Der Kompost ist somit gratis, Sie müssen keine schweren Düngersäcke transportieren und zudem wissen Sie, was im Kompost drin ist. Ein sorgfältig geführter Kompost stinkt nicht und kann gut in der Nähe des Hauses stehen. Eine Kompostieranleitung finden Sie in unserer Broschüre.

Anwendung

3 Liter Komposterde pro Quadratmeter Gartenboden wird empfohlen. Um genügend Stickstoff in den Boden zu bringen, kann die Erde mit einer Handvoll Hornspäne ergänzt und leicht in den Boden eingearbeitet werden.

Wo soll kein Kompost stehen?

Durch das Verrotten von Kompost entsteht ein erstklassiger Dünger. Mit dem Wasser werden die Nährstoffe aus dem Kompost ausgeschwemmt, was zu hohen Nährstoffeinträgen in der Umgebung führen kann. Steht ein Kompost zu nahe am Waldrand kann der hohe Nährstoffgehalt das unkontrollierte Wachstum von Brombeeren oder Brennnesseln fördern. Auch das Kompostieren neben einem Gewässer kann zu einer Belastung führen. Deshalb sollten Kompostgitter nicht am Waldrand oder an Gewässer stehen. Es wird empfohlen, einen Abstand von mindestens fünf Metern einzuhalten.

Balkon-Kompostsysteme

Eine Möglichkeit auf dem Balkon zu kompostieren bietet der Wurmkomposter. Ein luftdurchlässiger Behälter mit verschiedenen Etagen bietet Würmer einen idealen Lebensraum um das Grüngut in Komposterde zu verwandeln.

Eine andere Möglichkeit bietet das Bokashi-System. In den luftdichten- oder speziellen Bokashi-Behälter wird der Kompost ohne Luftzufuhr (Anaerob) als Silage mit Hilfe von Mikroorganismen (Hefe- Milchsäurebakterien) fermentiert.

Ein Merblatt zu diesen 2 Systeme finden sie hier: Merkblatt-Balkonkompostsysteme

Kompostierung in der Stadtgärtnerei

Die Stadtgärtnerei Luzern kompostiert in ihrer Kompostieranlage Grüngut aus den öffentlichen Grünräumen. Jährlich werden rund 2'500 Tonnen davon angeliefert. Es wird zerkleinert und in Mieten angelegt. Durch Zuführen von Luft und Wasser entsteht innerhalb von etwa 12 Wochen wertvolle Komposterde. Der grösste Teil wird als Bodenverbesserer in die Grünanlagen zurückgeführt.

Einwohner/innen der Stadt Luzern, welche keinen eigenen Kompostplatz besitzen, können von Montag bis Samstag beim Parkplatz Talfriedhof an der Riedstrasse - in Selbstbedienung - Kompost beziehen. Kleinmengen sind gratis. Bitte Behälter selber mitbringen. Nur solange Vorrat!

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
9 Sep 2019 - 14:33

Kontakt

 

Umweltberatung Luzern
öko-forum
Bourbaki Panorama
Löwenplatz 11
6004 Luzern

041 412 32 32
Mail

 

Persönliche Beratung
Öffnungszeiten

Aktuelle Veranstaltung

Sonntag, 9. Februar 2020
14 - 16 Uhr
Neubad, Pool
Veranstalter: 
Bioterra Luzern-Innerschweiz
Bio-Samen Tauschbörse

Angebot

Weniger Papier, mehr Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt neu direkt in Ihren Posteingang. Heute noch anmelden.