Sie sind hier

Glas

Altglas verbrennt in der KVA nicht und kommt praktisch unverändert in die Schlacke – ein enormer Rohstoff- und Energieverschleiss.
  • Trinkgläser, Fensterscheiben und andere Spezialgläser gehören nicht in die Glassammlung, sondern in den Kehricht oder die Bauschuttdeponie.

Glas entsteht beim Schmelzen einer Mischung, die unter anderem Quarzsand, Soda und Kalk enthält. Der Vorgang geschieht bei etwa 1500°C und benötigt somit sehr viel Energie. Wird bei der Herstellung von Glas zusätzlich rezykliertes Material verwendet, so kann bis zu einem Viertel dieser Energie eingespart werden.

Was wird gesammelt?

  • sämtliche Flaschen aus Glas, wie Getränke-, Bier-, Wein-, sowie Öl- und Essigflaschen
  • alle Lebensmittelverpackungen aus Glas, die das Glasrecycling Signet aufweisen: 
    Marmelade-, Joghurt- , Gurken-, Gewürzgläser usw.

Achtung!

  • Eine konsequente Trennung nach den Farben Weiss, Grün und Braun ist aus Qualitätserhaltungsgründen von grösster Wichtigkeit.
  • Blaue, rote oder bunte Flaschen gehören in den Grünglascontainer.
  • Gläser bitte ausspülen.

Nicht in diese Fraktion gehören:  

  • Trinkgläser, Glasschüsseln und gläserne Gratinformen, Spiegel- und Fensterglas sowie Autoscheiben (geringe Mengen in den Kehricht sonst Separatsammlung Bauschutt)
  • Teller, Tassen, Blumenvasen, Keramik, Porzellan und Ton (geringe Mengen in den Kehricht sonst Separatsammlung Bauschutt)
  • Glühbirnen und andere Leuchtmittel (Separatsammlung Leuchtmittel)

Wie wird gesammelt?

In allen Schweizer Gemeinden und Städten gibt es öffentliche Glassammelstellen. Der Abfallkalender Ihrer Gemeinde gibt Ihnen Auskunft.

Zuletzt geändert 
27 Feb 2018 - 14:24

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 16. März 2019
09.00 bis 12.00 Uhr
Hochhüsliweid, 6006 Luzern
Veranstalter: 
Bioterra Luzern-Innerschweiz
Wie machen wir wohlriechende Komposterde?

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.