Sie sind hier

Teelichter ohne Alu

Bei den Alu-Getränkeverpackungen und Lebensmitteltuben haben viele Konsumenten den Recyclinggedanken mittlerweile verinnerlicht. Andere Aluminium-Verpackungen landen nach wie vor regelmässig im Müll. Besonders schade ist dies, wenn die Verpackung gar nicht nötig gewesen wäre, wie bei Teelichtern.

Teelichter sind vielerorts auch ohne Aluminiumhülle erhältlich. Damit die Teelichter nicht auslaufen, gibt es Teelichtgläser, die immer und immer wieder verwendet werden können. Zudem leuchtet die Kerzen viel schöner, wenn kein Aluminium im Weg ist. Wer nicht extra Teelichtgläser kaufen möchte und noch leere Aluhüllen von abgebrannten Teelichtern zuhause hat, kann diese auch einfach wiederverwenden - zumindest ein paar mal.

Alu immer ins Recycling

Ausgediente Aluhüllen von Teelichtern und Einweg Fondue-Rechauds* gehören genau wie Alugetränkedosen und Lebensmitteltuben ins Recycling. Allfällige Wachs- oder Lebensmittelrückstände sind beim Recycling kein Problem. Vor dem Einschmelzen wird das Aluminium auf 500 °C erhitzt. Dabei werden alle Rückstände verbrannt oder vergast, so dass Recycling-Aluminium genauso rein ist, wie neues.

* Übrigens wäre ein Mehrweg Fondue-Rechaud viel umweltfreundlicher.

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
23 Jun 2017 - 08:23

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 27. Oktober 2018
11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Neubad, Bireggstrasse 36, Luzern
Veranstalter: 
Netzwerk Neubad
Reparieren statt wegwerfen: Einige Menschen haben handwerkliches Talent, andere defekte Dinge.

Angebot

Rund ein Drittel aller Lebensmittel werden nicht gegessen. Sie gehen während der Produktion verloren oder werden weggeworfen. Höchste Zeit, dieses aktuelle Thema auch in der Schule zu thematisieren.