Sie sind hier

Tierpräparation

An einer Präparation kann so einiges entdeckt werden, was am lebendigen Tier nicht möglich wäre. Ausserdem erfahren Schülerinnen und Schüler wie und mit welchen Materialien ein Tier präpariert wird, so dass es natürlich aussieht.
  • Der Tierpräparator bei seiner Arbeit, Foto: Ruedi und Erna Wüst-Graf

Tierpräparate ersetzen nicht das Beobachten in der Natur. Dennoch ermöglichen sie Ihren Schülern Einsichten, die am lebenden Tier nicht gewonnen werden können.

Die Schüler lernen einerseits die Arbeit des Tierpräparators kennen und erfahren mit welchen Techniken heute präpariert wird. Andererseit erkennt man am Tierpräparat plötzlich kleine, aber wichtige Kennzeichen, welche eine Tierart ausmachen.

 

Lehrplan 21

1. Zyklus  Natur, Mensch, Gesellschaft

Artenvielfalt

Arbeitsort

NMG 2.4 a/b

NMG 6.1 a

2. Zyklus  Natur, Mensch, Gesellschaft

 

Artenvielfalt, Ordnungssysteme 

Berufe

NMG 2.4 c-f

NMG 6.2 d/e

3. Zyklus – Natur und Technik

 

Artenvielfalt, Ordnungssysteme

NMG 2.4 f

Lageplan

Zuletzt geändert 
23 Mär 2020 - 14:44

Kontakt

Tierpräparatorium
Ruedi und Erna Wüst-Graf
Christoph-Schnyderstrasse 10
6210 Sursee

041 921 62 42
wuest@vogelpraeparation.ch
www.vogelpraeparation.ch

Beitrag

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 4. April 2020
9 - 12 Uhr
Mühleplatz, 6004 Luzern
Veranstalter: 
Umweltschutz der Stadt Luzern, ökoforum und Umweltberatung Luzern
Umweltberatung «on tour»: Wir stehen für Fragen und Antworten zu Umweltthemen zur Verfügung.