Sie sind hier

Solaröfen

Aus Spiegeln lassen sich hocheffiziente, autark funktionierende Öfen bauen. Je nach Bauplan des Ofens lassen sich so Eintöpfe kochen, Brote backen, Kaffee rösten oder Früchte trocknen - ganz ohne Strom-, Holz- oder Gasverbrauch.
  • Ein selbst gebauter Kochherd aus Spiegeln.
    Kochen ohne Strom, Gas oder Holz - ganz einfach: Man baue einen Kochherd aus Spiegeln und bete für gutes Wetter.

Wer hat nicht schon einmal als Kind mit einer Lupe ein Feuer entfacht. Dabei werden die Sonnenstrahlen gesammelt und die Energie auf einen einzigen Punkt fokussiert. Nach demselben Prinzip funktionieren auch Solaröfen, mit dem Unterschied, dass statt einer Lupe Spiegel verwendet werden.

Solaröfen - Multitalente

Richtig gebaut funktionieren Solaröfen auch wenn der Himmel bewölkt ist. Je nach Bauplan des Ofens lassen sich so Eintöpfe kochen, Brote backen, Kaffee rösten oder Früchte trocknen. Dazu wird weder Strom, Gas, noch Holz verbraucht und auch kein CO2 ausgestossen.

Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

Besonders wertvoll sind Solaröfen in abgelegenen Regionen, wo es keinen Strom gibt und wo Diesel teuer ist und nur unregelmässig zur Verfügung steht. Solaröfen ermöglichen hier den Aufbau des lokalen Kleingewerbes. Sie lassen sich aus alten Spiegeln fast kostenlos selber herstellen

Grillparty ohne Feuer

Solaröfen sind nicht nur was für Kleinunternehmen sondern auch für die heimische Grillparty, fürs Jungwacht oder den Campingurlaub. Sie können fertig gekauft werden und geben den Nutzern ein bisschen das Gefühl als würden sie zaubern.

Funktionsbeweis

Wie gut Solaröfen funktionieren, zeigte ein Architekturprojekt in London. Die geschwungene, verspiegelte Fassade eines Hochhauses sammelte die Sonnenstrahlen, so dass selbst bei stark bewölktem Himmel auf dem Gehsteig in einer Bratpfanne Spiegeleier gekocht werden konnten und bei schönem Wetter sogar das Armaturenbrett eines Autos schmolz.

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
6 Apr 2018 - 16:13

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 20. Oktober 2018
9 bis ca. 16 Uhr
6017 Ruswil
Veranstalter: 
Bioterra
Workshop - Mit formwilden Gubersteinen wird eine Stützmauer erstellt.

Angebot

Im Kanton Luzern profitieren Privatpersonen und Firmen bei Fragen im Energiebereich von einem breiten Beratungsangebot.