Sie sind hier

Birne

Die Birne - ein Allerheilmittel

Die Birnen gehören der Familie der Rosengewächse an. So gibt es Arten, welche Dornen bilden. Dazu gehört die Wild- oder Holzbirne, welche an Trockengrenzen des Waldes auf einer Meereshöhe von etwa 500 bis 900 m vorkommen kann. Anders als bei den Kulturformen schmecken die Früchte der Wildbirne herb und sind erst geniessbar wenn sie überreif sind oder wenn sie einen Frost erlebt haben. Die hohe Sortenvielfalt der Kulturbirnen unterscheiden sich in Form, Farbe, Grösse, Festigkeit des Fruchtfleisches, Aroma, Saftigkeit, Lagerkeit, Erntezeit, etc. Die Birne kann als Allerheilmittel bezeichnet werden. So enthält sie viel Folsäure, welche Herz- und Kreislauf stärken, Gerbsäure, welche den Darm entgiften und Ballaststoffe, welche sich positiv auf die Verdauung auswirken.

Blütezeit

Je nach Sorte April und Mai

Erntezeit

Je nach Sorte Mitte Juli bis Ende Oktober

Verwendung

Frisch ab Baum in den Mund, ins Müesli, in den Fruchtsalat, etc.

Birnenkuchen

Birnen-Rahm-Tarte

Birnenkompott

Eingemachte Birnen

Birnenkonfitüre

Praktische Tipps

Die Kipp-Probe gibt Auskunft über die Reife der Frucht: Die Frucht am Zweig für 90 Grad zur Seite bzw. hoch kippen. Die Frucht löst sich vom Zweig wenn die Fruchtreife erreicht ist.

Zuletzt geändert 
18 Okt 2017 - 14:03

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 6. April 2019
09.00 bis 16.00 Uhr
Oekosiedlung Untergrundhof, 6032 Emmen
Veranstalter: 
Bioterra Luzern-Innerschweiz
Pflanzenkohle-Herstellung für Hobbygärtner*innen

Angebot

Weniger Papier, mehr Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt neu direkt in Ihren Posteingang. Heute noch anmelden.