Sie sind hier

Blechdosen

In der Schweiz sind zwei Arten von Konservendosen im Umlauf: die einen Dosen bestehen aus reinem Stahlblech, die anderen aus verzinntem Stahlblech – sogenanntem Weissblech. Konservendosen für Lebensmittel sind meist aus Weissblech, denn Zinn verhindert das Rosten und verändert den Geschmack nicht. Heute landen rund 84 Prozent der gebrauchten Dosen im Recycling.

Was wird gesammelt?

  • Konservendosen (auch lackierte und bedruckte Dosen) und deren Verschlussdeckel aus Weiss- bzw. Stahlblech
  • Blechdeckel von Flaschen, Marmeladegläsern usw.

Das Material sollte so sauber wie möglich sein, das heisst Dosen auswaschen und Etiketten entfernen.

Nicht in diese Fraktion gehören:

  • Farb-, Lack- und Spraydosen (Sonderabfall)
  • Pfannen, Schrauben und Ähnliches (Metallsammlung)
  • Grosse Weissblechstücke und andere Metallteile (Metallsammlung)

Wie wird gesammelt?

In allen Schweizer Gemeinden und Städten werden die Dosen an öffentlichen Sammelstellen entweder separat oder zusammen mit Aluminium gesammelt. Bei letzterer Variante werden die beiden Metalle in einem zweiten Schritt ohne grossen Aufwand mittels Magnetisierung voneinander getrennt. Blechdosen gehören aber in keinem Fall ins Altmetall. Der Abfallkalender Ihrer Gemeinde gibt Ihnen Auskunft.

Werfen Sie nur flachgedrückte Dosen in den Container, denn so können pro Lastwagenfahrt rund dreimal mehr Dosen transportiert werden.

Zuletzt geändert 
27 Feb 2018 - 14:15

Aktuelle Veranstaltung

Mittwoch, 27. Februar 2019
20 Uhr
Neubad
Veranstalter: 
PLASTICtwist
Gesprächsrunde über den Kunststoff, der in aller Munde ist - und in Meer, Gewässer und Erde: Plastik

Angebot

Weniger Papier, mehr Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt neu direkt in Ihren Posteingang. Heute noch anmelden.