Sie sind hier

Blumenwiese oder Rasen?

Blumenwiesen gehören ökologisch und optisch zu den attraktivsten Lebensräumen. Die Vielfalt an Pflanzen, Formen, Farben und Kleintieren wie Insekten und Schmetterlingen ist enorm. Auch Sie können in Ihrem Garten eine Blumenwiese anlegen.

Eine farbenprächtige Blumenwiese ist der Traum vieler Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer. Kaum eine Lebensgemeinschaft ist so vielfältig wie die Blumenwiese. Schmetterlinge, Hummeln, Bienen, Heuschrecken und Käfer, aber auch Igel und Spitzmäuse finden hier einen reich gedeckten Tisch und bieten uns spannende Naturbeobachtungen mitten im Siedlungsraum.

Blumenwiese anlegen

Ein Patentrezept für die Schaffung blumenreicher Wiesen und Rasen gibt es nicht. Je nach Ausgangssituation bestehen ganz unterschiedliche Möglichkeiten, die sich auch miteinander kombinieren lassen.
  • Anpassung der Pflege (Schnitthäufigkeit vermindern, Düngung einstellen)
  • Attraktive Wiesenstauden in den bestehenden Rasen oder die Wiese pflanzen (bei Kleinflächen geeignet)
  • Wiesenpflanzen in vorhandene Rasennarbe säen (bei lückigen, älteren Rasen zu empfehlen)
  • Neuanlage von Blumenwiesen (Bodenumbruch, evtl. Abtragen der Humusschicht, Neuansaat)

Eine gute Planung, viel Geduld und der Beizug einer Fachperson sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schaffung blumenreicher Wiesen. Weitere Informationen finden Sie im PDF Blumenwiese.

Blumenrasen

Wenn ein Rasen stark benutzt wird (Spielen, Picknicken) und sich eine Blumenwiese nicht eignet, können Sie mit einem Blumenrasen die Vorzüge des «normalen» Rasens mit den ökologischen Qualitäten einer Blumenwiese kombinieren. Der Blumenrasen erträgt 4 bis 8 Schnitte pro Jahr mit einem gewöhnlichen Rasenmäher.  Der Blumenrasen (zum Beispiel von UFA) enthält rund 8 einheimische Gräser und über 20 Wildkräuter. Der Blumenrasen ist niedrigwachsend, artenreich, trittfest, pflegeleicht, anspruchslos und trotzdem farbenfroh.

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
12 Jul 2017 - 11:57

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 20. Oktober 2018
9 bis ca. 16 Uhr
6017 Ruswil
Veranstalter: 
Bioterra
Workshop - Mit formwilden Gubersteinen wird eine Stützmauer erstellt.

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.