Sie sind hier

Blinde Autofahrer und unsichtbare Velos

Ich kann mich gut daran erinnern, als ich das erste Mal nachts bei Regen mit dem Auto unterwegs war. Die gewonnene Sicherheit der vergangenen Fahrstunden zerrann wie ein Schneekristall auf der Motorhaube. Nun bin ich Velofahrer aus Überzeugung.
  • Machen Sie sich sichtbar: vor allem bei Dunkelheit, Nebel und Niederschlag. (pixabay)
    Machen Sie sich sichtbar: vor allem bei Dunkelheit, Nebel und Niederschlag. (pixabay)

Ich kann mich gut daran erinnern, als ich das erste Mal nachts bei Regen mit dem Auto unterwegs war. Die gewonnene Sicherheit der vergangenen Fahrstunden zerrann wie ein Schneekristall auf der Motorhaube. Im Spiel des Lichts auf der nassen Fahrbahn wurden andere Verkehrsteilnehmende faktisch unsichtbar. Hinter jeder Ecke, aus jeder Nebenstrasse und bei jedem Zebrastreifen konnte aus dem Nichts eine Person auftauchen und so meine Bremsbereitschaft testen.

«Tschutt in Arsch»

20 Jahre später bin ich selber mehrheitlich auf zwei Rädern unterwegs, weil das Velo im Stadtverkehr einfach praktisch ist. Jetzt, da es wieder früh eindunkelt, steigen viele Velofahrende auf den ÖV oder das Auto um. Schade, weil Dunkelheit, Kälte und Nässe eigentlich keine Gründe sind, das Velo im Keller stehen zu lassen. Ja, auch ich muss mir bei Regen einen «Tschutt in Arsch» geben, um aufs Velo zu steigen. Richtig eingekleidet, bleibt das Velo aber auch im Winterhalbjahr mein Fortbewegungsmittel erster Wahl und die Kälte verschwindet kurz nach dem Start sowieso von selbst.

Tag des Lichtes

Im Winterhalbjahr bewege ich mich lieber abseits stark befahrener Strassen. Eine sichere Verbindung in der Agglomeration finden auch Sie auf der Luzerner Velokarte. Weil mir das Erlebnis der ersten nächtlichen Autofahrt bei Regen noch immer in den Knochen steckt, sind funktionierendes Licht und Reflektoren für mich heute selbstverständlich.

Wer noch nicht ausgerüstet ist, kann sich übrigens zum Tag des Lichtes, am 12. November 2015, abends vor der Jesuitenkirche von Pro Velo und der Luzerner Polizei beraten lassen. Als Dank gibt es Reflektoren, damit Sie sichtbar und sicher durch den Winter kommen. Weiterführende Tipps finden Sie hier.

Zuletzt geändert 
7 Okt 2019 - 09:36

Autor

 

Andreas Merz
Umweltberatung Luzern
Agentur Umsicht
Klosterstrasse 21a
6003 Luzern

041 410 51 52
Mail

 

Persönliche Beratung
Öffnungszeiten

 

Newsletter Anmeldung