Sie sind hier

Im Freien lernen heisst die unmittelbare Umwelt kennen, schätzen und respektieren zu lernen.
Obwohl der grösste Nager der Schweiz wieder auf dem Vormarsch ist kennt man den Biber und seine Lebensweise fast nicht mehr.
Lassen Sie Ihre Schüler oder ihre Kinder die Tiere des Tierparks Goldau hautnah erleben.
Der Wald bietet uns in vielerlei Hinsicht Schutz - Ein Lernerlebnis mit bleibender Naturerfahrung...
Auf spannenden Exkursionen durch Kiesgruben werden grosse Baumaschinen aus nächster Nähe bestaunt, die Geschichte der Steine erforscht und seltene Pflanzen und Tiere beobachtet.
Spannender Freiluft-Unterrricht für Schulen zu verschiedenen Themen von Pro Natura.
Die grosse Welt der Kleinen Emme - Der Wasserweg zwischen Hasle und Wolhusen
Lassen Sie Ihre Schüler den Lebensraum See erfahren - am Ufer des schönen Sempachersees...
Lebensraum Kiesgrube anhand der Kiesgrube Lötscher, Ballwil. Die Kiesgrube ist hervorragendes Anschauungsobjekt für geologische und minerologische Aspekte.
Kühe am fressen aus einer Futterkrippe
Stallluft schnuppern, dem Landwirt beim Melken zuschauen oder ein Kälbchen streicheln.
Das Naturerlebnisgebiet entstand nach dem Sturm Lothar. Es umfasst Naturlehrpfade und den naturnahen Riffigweiher mit einer schützenswerten Pflanzen- und Tierwelt.
Bei einer spannenden Führung wird der Waldboden mal etwas genauer unter die Lupe genommen.
Vom Holzsteg aus dem Plätschern des Wassers lauschen und die Vielfalt der Fauna und Flora bestaunen.
Mit Ihrer Klasse eine Woche lang Wege pflegen, Bäume pflanzen, Zäune bauen. Beim Bergwaldprojekt ist anpacken in der Natur angesagt.
Zäune flicken, Bäume pflanzen, Wege ausbessern: Solche Arbeiten könnten bei einem Umwelteinsatz anfallen.
Am Seeufer entlang laufen und dabei etwas über die darin lebenden Tier- und Planzenarten erfahren.
Bei einem Besuch des Taubenschlags können Tauben im Luzerner Rathaus beim Balzen, Streiten, Brüten und Faulenzen beobachtet werden.
Erleben Sie mit Ihrer Schulklasse das DrachenMoor am Fusse des Pilatus.
Gibt es in unseren Wäldern Wild? Was frisst es? - Die Revierjagd Luzern gibt Antworten.
Es muss gar nicht eine lange Reise sein. Auch in Luzern können verschiedene Pflanzen und Tiere beobachtet werden.
Bei einem Besuch auf dem Archehof lernt man vom Aussterben bedrohte Nutztiere und -pflanzen kennen.
Ihre Schüler lernen und erleben den Lebensraum 'Moor'.
Ihre Schüler lernen die einheimischen Bäume auf spielerische Art und Weise kennen.
Der Glaserpfad in Flühli macht uns einen vergessenen, kunstvollen Entlebucher Industriezweig wieder bekannt.
Der Weg entlang der Wigger informiert über den "Lebensraum Fliessgewässer". Er zeigt die verschiedenen Aufgaben und Merkmale eines Fliessgewässers am Beispiel der Wigger auf.
Im Naturschutzgebiet am Sempachersee gibt es einiges zu entdecken.
Die Klasse packt bei einem Pflegeeinsatz für den Naturschutz mit an. Ausserdem erfährt sie bei einem Exkursionsteil spannende Hintergrundinformationen zur Fauna, Flora und Ökologie des jeweiligen Einsatzortes.
Die Entfernungen im Weltall sind unvorstellbar gross. Um die Dimensionen trotzdem zu veranschaulichen gibt's unser Sonnensystem im Massstab 1:1 Milliarde in Willisau oder in Emmen.
SchuB Werbebild
Der Stallduft steigt einem in die Nase, die Kühe liegen auf der Weide, die Hühner gackern.
Im Naturlehrgebiet Buchwald entdeckt Ihre Klasse auf verschlungenen Pfaden schwirrende Libellen, sich sonnende Frösche oder zarte Pflänzchen am Wegesrand. Beim Forschen im Teich lernen die Schüler, wie viel Leben sich in einem kleinen Gewässer tummelt.
Bestaunen Sie mehrere Millionen jahrealte Versteinerungen und Gletschertöpfe, die in der Eiszeit entstanden sind.
Wie sind die Moore entstanden? Welche Tiere und Pflanzen nutzen die Moore als Lebensraum? Antworten auf diese Fragen liefert der Moorpfad in Finsterwald.
Mit Netzchen werden die Wassertierchen gefangen, um sie anschliessend unter der Lupe genauer zu betrachten.
Diese nachtaktiven, fliegenden Säugetiere faszinieren die Menschen. In der Schweiz sind alle Fledermausarten bundesrechtlich geschützt - ein Grund, mehr über sie zu erfahren.
Geologischer Weg durch die grösste Kunstgalerie des Kantons...
Den Klassenzusammenhalt stärken und dabei Gutes tun.