Sie sind hier

Medienkoffer Ohr, Schall und Lärm

Das Ohr ist ein faszinierendes und sensibles Sinnesorgan. Wie das Trommelfell die Schallwellen einfängt und mit den Mittelohrknochen auf das Innenohr überträgt, ist auch für Primarschülerinnen und -schüler einfach erkennbar.
  • Das menschliche Ohr, ein spannendes Sinnesorgan

Schallwellen sind für die unteren Schulstufen physikalische Phänomene, die sich mit einfachen Experimenten erkunden lassen. Das Thema "akustische Phänomene, Ohr" nimmt deshalb im Lehrplan 21 für den ersten und zweiten Zyklus einen prominenten Platz ein.

Der neue Medienkoffer der Agentur Umsicht bietet den Lehrpersonen das nötige Rüstzeug, die Themen Ohr, Schall, Schwingungen, Lärm und Gehörschutz im Unterricht zu behandeln.
Mit dem Koffer haben die Lehrpersonen alles zur Hand für einen lebendigen und praxisnahen Unterricht – von Unterrichtsdossiers bis hin zu Geschichten, DVDs, einem Lärm-Spiel, einem Ohrmodell und Materialien für akustische Experimente. Ergänzt wird der Inhalt mit einer Linksammlung zu ausgewählten Hilfsmitteln im Internet.

Infos

Zielgruppe 1. bis 6. Primarstufe
Kosten Für Schulen aus dem Kanton Luzern ist die Ausleihe kostenlos.
Ausleihdauer Die Ausleihe dauert einen Monat. Besteht keine Folgereservation, kann die Ausleihe verlängert werden.
Ausleihort Der Medienkoffer "Ohr, Schall und Lärm" kann bei der Agentur Umsicht oder beim PMZ Luzern ausgeliehen werden.
Transport

Der Koffer muss bei der Agentur Umsicht in Luzern (oder den PMZ) abgeholt werden. Er ist ca. 9 kg schwer, 60 x 40 x 25 cm gross und kann problemlos getragen werden.

Lehrplan 21

NMG.4.2.a Die Schülerinnen und Schüler können Schallquellen und akustische Phä-nomene erkunden und beschreiben (z.B. Rauschen des Waldes oder Bachs, Singen der Vögel und Menschen, Küchengeräusche, Bau- oder Verkehrslärm, Stille).
NMG.4.2.b Die Schüerinnen und Schüler können Ideen für Schutzmassnahmen gegen laute und anhaltende Geräusche entwickeln und deren Wirkung einschätzen (z.B. Kopfhö-rer, Ohrstöpsel, Lärmschutzwände).
NMG.4.2.c

Die Schülerinnen und Schüler können den Zusammenhang zwischen Schwingungen und Tönen erforschen und beschreiben (z.B. Luftbewegung mit flackern-der Kerze vor schwingender Membran bei der Lautsprecherbox).
Sie können Merkmale des Ohrs benennen sowie die jeweiligen Vorgänge und Funktio-nen beschreiben.

NMG.4.2.d. Die Schülerinnen und Schüler können akustische Phänomene erforschen sowie einfache Gesetzmässigkeiten aufzei-gen und erklären (z.B. Schallausbreitung: Echo benötigt Zeit; Verstärkung: Schalltrichter; Dämmung: Vorhang, Teppich).
Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
5 Sep 2019 - 11:22

Kontakt

 

Umweltberatung Luzern
Agentur Umsicht
Gabriela Geiser
Klosterstrasse 21a
6003 Luzern

041 410 51 52
Mail

 

Angebot

Beratung für Schulen

Beitrag

Aktuelle Veranstaltung

Donnerstag, 27. Februar 2020
16.45 - 19.15 Uhr
6102 Malters
Veranstalter: 
Bioterra Luzern-Innerschweiz
Einführungskurs in Gartenplanung, Gemüse- und Blumenanbau und Pflege, Kompost, etc.