Sie sind hier

Zigarettenstummel

Ein einziger Zigarettenstummel kann 40 Liter Wasser verschmutzen! Die krebserregenden Schadstoffe können sich in Fischen anreichern und landen so auf unserem Teller. Zudem verursachen die Zigarettenstummel enorme Reinigungskosten, welche die Öffentlichkeit und somit der Steuerzahler übernehmen muss.

Zigarettenstummel brauchen viele Jahre bis sie verrotten und sind hochgiftig. Die im Filter zurückgehaltenen Giftstoffe gelangen in die Umwelt und gefährden Mensch und Tier. Wenn Kleinkinder, Wild- oder Haustiere Zigarettenstummel verschlucken, kann das zu schweren Vergiftungen führen. Entsorgen Sie Ihre Zigarettenstummel immer im Abfall und werfen Sie diese nicht ins WC oder auf den Kompost!

Recycling

In Kanada sammelt das Recycling-Unternehmen TerraCycle Zigarettenstummel. Die gesammelten Zigarettenabfälle werden zu Kunststoff-Pellets verarbeitet und anschließend in der Produktion von Industriegütern wie Paletten eingesetzt.

Der Aschenbecher für unterwegs

Der vorbildliche Raucher trägt einen Taschenaschenbecher mit sich und entsorgt seine Zigarettenkippen im Abfall. Kleinvieh macht auch Mist: Nur schon die SBB muss 100 Tonnen Zigarettenstummel von den Geleisen aufnehmen und entsorgen!

Vergiftungen

Bei Vergiftungsunfällen und Vergiftungsverdacht erhalten Sie unter 044 251 51 51 oder toxi.ch Auskunft beim Schweizerischen Toxikologischen Informationszentrum. 24h-Notfallnummer: 145

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
2 Mär 2018 - 16:58

Aktuelle Veranstaltung

Mittwoch, 19. Dezember 2018
14 bis 17 Uhr
Natur-Museum Luzern
Veranstalter: 
Natur-Museum Luzern
Natur anfassen. Spannendes hören und entdecken. Selber werken.

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.