Sie sind hier

Littering

Littering – das achtlose Wegwerfen und Liegenlassen von Abfall – kostet die Schweizer Gemeinden und somit den Steuerzahler 77 bis 225 Millionen Franken pro Jahr.

Im Durchschnitt landen 30 Prozent der Abfälle, die im öffentlichen Raum entsorgt werden, auf dem Boden statt im Abfalleimer. Schuld am Littering haben nicht etwa fehlende Abfalleimer oder die Sackgebühr, sondern das heutige Konsumverhalten. So machen Take-Away-Verpflegung, Gratiszeitungen und Zigaretten den grössten Teil des Litterings aus.

Littering reduzieren für Privatpersonen

  • Werfen Sie keinen Abfall achtlos auf den Boden (so einfach ist das!)

Littering reduzieren für Restaurants, Take-Aways und Gewerbe

  • Stellen Sie vermehrt Recyclingbehälter und Abfalleimer bereit.
  • Engagieren Sie für Anlässe eine Entsorgungsfirma.
  • Animieren Sie die Leute mit Hilfe von kreativen Recyclingbehältern und Abfalleimern zur korrekten Entsorgung.
  • Gratis Plakate gegen das Littering können Sie bestellen bei der IGSU (Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt).
  • Werden Sie aktiv und bewerben Sie sich als IGSU-Botschafter.
  • Organisieren Sie Aktionstage zur Sensiblisierung der Bevölkerung.
  • Machen Sie beim nationalen Clean-Up-Day mit.
  • Weitere Werkzeuge und Instrumente finden Sie in der Littering Toolbox.
Zuletzt geändert 
17 Sep 2018 - 15:12

Aktuelle Veranstaltung

Dienstag, 7. Mai 2019
18.15 bis 21.30 Uhr
Luzern, Kulturhof Hinter Musegg
Veranstalter: 
WWF Luzern
Plastik-Abfälle; ein Schweiz Problem?

Angebot

Weniger Papier, mehr Inhalt! Der Newsletter der Umweltberatung Luzern fliegt neu direkt in Ihren Posteingang. Heute noch anmelden.