Sie sind hier

Heimtiere

In der Schweiz leben 7,6 Millionen Heimtiere: 500'000 Hunde, 1'500'000 Katzen, 500'000 Kleinnager, 600'000 Ziervögel und 4'500'000 Aquarienfische und Reptilien.

Heimtiere erbringen keinen direkten wirtschaftlichen Nutzen oder ökonomischen Ertrag. Dennoch haben sie eine grosse wirtschaftliche, soziale, emotionale, historische und nicht zuletzt auch ökologische Bedeutung und Wirkung. Heimtiere verursachen Probleme in der Natur und bei freilebenden Tieren. 1,5 Millionen Katzen in der Schweiz jagen jeden Monat durchschnittlich 800'000 Mäuse, 150'000 Vögel, 50'000 Reptilien und 250'000 Schmetterlinge.

Und wenn ich die Tiere nicht mehr will?

Es ist verboten Haustiere auszusetzen. Sie können erfrieren, verhungern oder eine Gefahr für einheimische Tierarten werden. Wenn Sie sich von ihrem Haustier trennen müssen, nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Tierarzt oder dem Tierschutz auf.

Haltung von Haustieren

Für die Haltung von Heimtieren gelten seit 2013 strengere Bestimmungen. Denn Tierliebe allein reicht nicht. Die artgerechte Haltung von Heimtieren erfordert viel Fachwissen.

Zuletzt geändert 
23 Aug 2017 - 14:21

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 14. Oktober 2017
Rundfahrt in der Stadt Luzern
Aussenräume als Erholungsort für Mensch und Natur

Angebot

Das Museum will einer breiten Öffentlichkeit ein repräsentatives Bild der Geschichte und der Gegenwart, der Werte und der Kultur der Landwirtschaft und der Ernährungswirtschaft vermitteln.