Sie sind hier

Licht

Licht ist für die meisten Lebewesen äusserst wichtig. Im Gegensatz zum natürlichen Licht von Sonne und Mond kann Kunstlicht für die Natur zu schädlicher Lichtverschmutzung werden. Gleichzeitig ist die künstliche Beleuchtung ein riesiger Stromfresser.

Das natürliche Licht kann und soll wo möglich der künstlichen Beleuchtung vorgezogen werden. Das spart Energie und hilft bei der Vermeidung von Lichtverschmutzung. So lassen sich beispielsweise Neubauten gut auf die Sonne ausrichten (passive Nutzung der Sonnenenergie).

Kunstlicht ist sowohl in Innenräumen wie auch draussen nicht wegzudenken. Die Beleuchtung kann aber energiesparend eingerichtet werden. 

Für viele Lebewesen ist Kunstlicht problematisch. Ein Beispiel dafür sind einige Zugvögelarten, die sich durch die Lichtverschmutzung irritieren lassen. Mit oft einfachen Massnahmen lässt sich die Lichtverschmutzung stark reduzieren oder sogar eliminieren.

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
25 Okt 2017 - 14:39

Aktuelle Veranstaltung

Dienstag, 28. November 2017
20 Uhr
Natur-Museum Luzern
Veranstalter: 
Natur-Museum Luzern
Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Angebot

Im Kanton Luzern profitieren Privatpersonen und Firmen bei Fragen im Energiebereich von einem breiten Beratungsangebot.