Sie sind hier

Abfall vermeiden

Für ein Rohstoffarmes Land wie die Schweiz, ist Abfall eine wichtige Ressource. Mit Recycling können viele wertvolle Stoffe wieder zurückgewonnen werden. Abfall dient auch der Energiegewinnung. Trotzdem gilt: Abfall vermeiden ist der beste Weg zur Verkleinerung unseres Abfallbergs. Hier einige einfache Tipps für den Alltag.
  • Was brauche ich wirklich? Einkaufslisten erstellen statt wahllos einkaufen. So kaufen Sie nur das ein, was Sie auch wirklich brauchen.
  • Beim Einkaufen auf möglichst wenig Verpackungsmaterial achten. Auf dem Markt oder direkt beim Bauern einkaufen, lohnt sich. Ein Sandwich, das Sie sowieso gleich essen, ohne Säckchen entgegen nehmen.

  • Leihen Sie sich die Gegenstände aus, statt zu kaufen. Besuchen Sie dafür zum Beispiel die Plattform Sharely oder leihen Sie sich den Feldstecher für den nächsten Ausflug im öko-forum aus.

  • Brauche ich dieses Kleidungsstück wirklich? Lieber weniger kaufen, dafür bewusster geniessen.

  • Mein Laptop ist kaputt, was nun? Reparaturen dem Neukauf vorziehen. Reparaturführer.ch zeigt was wo repariert werden kann.

  • Mein Schrank passt nicht mehr, wohin damit? Falls das Möbelstück noch zu gebrauchen ist im Brockenhaus abgeben, im Internet versteigern oder einfach verschenken.

  • Beim Kauf des neuen Schrankes von Secondhand-Angeboten profitieren.

  • Was mache ich mit den Spaghetti von gestern? Verwerten! Lebensmittel erst wegwerfen, wenn sie wirklich ungeniessbar sind.

  • Welches Geschirr verwende ich auf meiner Party? Einwegprodukte vermeiden. Am besten das Geschirr von zu Hause mitnehmen oder die Gäste anweisen, ihr eigenes mitzubringen. Mehrweg-Plastikgeschirr kann auch gemietet werden.

  • Generell gilt: lieber Mehrweg- statt Einwegprodukte verwenden.

Zuletzt geändert 
21 Jul 2017 - 13:30

Aktuelle Veranstaltung

Mond
Freitag, 27. Juli 2018
18 Uhr
Verkehrshaus der Schweiz
Veranstalter: 
Verkehrshaus der Schweiz
An diesem Freitag ist eine totale Mondfinsternis zu beobachten.

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.