Sie sind hier

Leinenpflicht

Zum Schutz der Wildtiere gilt im Kanton Luzern während der Hauptsetz- und Brutzeit (vom 1. April bis 31. Juli) im Wald und am Waldrand Leinenpflicht für Hunde. In Naturschutzgebieten und Parkanlagen gilt eine ganzjährige Leinenpflicht.
  • Rehkitz im halbhohen Gras
    Rehe legen ihre Kitze gerne in Wiesen direkt am Waldrand ab.

Im Kanton Luzern gilt die Leinenpflicht nur zeitlich und räumlich begrenzt. Für Hunde und ihre Besitzer gibt es daher zum Glück noch genug Orte, an denen sie sich ohne Leine austoben können. Es ist wichtig, dass Hundebesitzer diese Alternativen akzeptieren und ihre Hunde in Gebieten mit Leinenpflicht konsequent an der Leine führen.

Auch nicht-jagende Hunde gehören an die Leine

Es gibt Hundebesitzer, die zu Recht behaupten, dass ihr Hund nicht jagt. Dennoch dürfen auch solche Hunde in Gebieten bzw. zu Zeiten mit Leinenpflicht unter keinen Umständen frei laufen. Die Gründe dafür sind einfach:

Zur Brut- & Setzzeit bzw. im Naturschutzgebiet

Im Gegensatz zum Hundebesitzer, weiss ein Wildtier nicht, dass der sich nähernde Hund nicht jagt. Das Wildtier reagiert immer mit Flucht. Bei bodenbrütenden Vögeln kann dies an einem kühlen Morgen bedeuten, dass die Eier oder bereits geschlüpften Jungtiere erfrieren. Für Rehkitze besonders gefährlich ist die Tatsache, dass sie enttarnt werden. Wenn bereits ein Hund die Spur entdeckt hat, haben andere Fressfeinde leichtes Spiel das Kitz zu finden.

Allein schon der Vorbildfunktion wegen gehört ein Hund bei Leinenpflicht konsequent an die Leine. Denn wo ein Hundebesitzer seinen Hund trotz Verbot frei herumlaufen lässt, finden sich rasch Nachahmer. Und für ein Wildtier viel schlimmer als einmal pro Tag von einem frei laufenden Hund aufgeschreckt zu werden, ist es wiederholt aufgeschreckt zu werden. Jede Flucht kostet aufs Neue Energie und in der Summe kann dies zu einer lebensbedrohlichen Schwächung führen.

In Parkanlagen

Viele Menschen fürchten sich vor Hunden. Und Angst ist etwas völlig irrationales. Die Beteuerung, dass ein Hund nichts tut, hilft einer Person, die sich vor Hunden generell fürchtet, leider überhaupt nicht. Ausserdem ist das Vertrauen in den Gehorsam des Hundes klein, wenn sich nicht einmal sein Besitzer an Regeln halten kann.

Leinenpflicht in anderen Kantonen

Die Gesetzesbestimmungen zur Hundehaltung und zur Leinenpflicht sind grossenteils kantonal geregelt. Daher gelten in jedem Kanton andere Gesetze. In einigen Kantonen gilt eine ganzjährige, flächendeckende Leinenpflicht. Andernorts sind Hunde nur in bestimmten Gebieten oder nur während bestimmten Monaten an der Leine zu führen. Für Hundehalter ist dieses Wirrwarr verständlicherweise äusserst mühsam. Eine Übersicht für alle Kantone bietet die Stiftung für das Tier im Recht.

Zuletzt geändert 
18 Aug 2016 - 12:15

Aktuelle Veranstaltung

Donnerstag, 24. August 2017
Die Wildstaudengärtnerei, Neumühle 2, Eschenbach
Entdecken Sie die Vielfalt einheimischer Pflanzen in der Wildstaudengärtnerei in Eschenbach.

Angebot

Huhn Ei
Huhn oder Ei, was war zuerst? Der Medienkoffer gibt dazu auf anschauliche Weise Auskunft.