Sie sind hier

Mischkultur

Auch im Gemüsebeet gibt es gute und schlechte Nachbarn. Wer sich erkundigt und die richtigen Pflanzen nebeneinander pflanzt kann dadurch den Ertrag steigern, Schädlingsbefall und Pflanzenkrankheiten vermindern.
  • Cartoon - verliebte Pepperoni

 

Pflanzen brauchen zum Leben nur Licht, Wasser und geringe Mengen an Nährstoffen. Die Bedürfnisse verschiedener Pflanzen sind aber unterschiedlich. Manche brauchen besonders viel Wasser, ander nur ganz wenig. Genauso verhält es sich mit dem Licht und den Nährstoffen. Zudem gibt es Pflanzen mit ganz besonderen Eigenheiten. Sie verströmen zum Beispiel einen starken Duft und halten so schädliche Insekten fern.

 

Nachbarschaftsverhältnisse im Gemüsebeet

Wenn mehrere Pflanzen nebeneinander wachsen, so beeinflussen diese sich immer gegenseitig. Der Einfluss artgleicher Pflanzen ist anders als jener von artfremden.

 

Monokultur

Von einer Monokultur spricht man, wenn alles identische Pflanzen bei einander wachsen. In den meisten Fällen überwiegen dabei negative Faktoren. Die Pflanzen konkurrieren um dieselben Nährstoffe, weshalb viel Dünger zugeführt werden muss. Zudem können sich Krankheiten und Schädlinge fast unbegrenzt ausbreiten.

 

Mischkultur

Bei der Mischkultur werden verschiedene Pflanzen nebeneinander gepflanzt: Karotten neben Kopfsalat und Buschbohnen im selben Beet. Dabei gibt es gute und schlechte Nachbarn. Gute Nachbarn sind zum Beispiel Knoblauch und Erdbeeren, denn der Knoblauch hat eine fungizide (pilzabwehrende) Wirkung. Bei feuchter Witterung würden die Erdbeeren normalerweise bereits an der Staude zu faulen beginnen. In der Nachbarschaft von Knoblauch ist dies viel seltener der Fall. Eine Mischkulturtabelle gibt Informationen zu allen guten und schlechten Nachbarschaftsverhältnissen im Gemüsegarten.

Zuletzt geändert 
27 Jun 2017 - 14:20

Aktuelle Veranstaltung

Jungigel mit Elternteil
Dienstag, 21. August 2018
18.30 Uhr - ca. 20 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Kloster (Wesemlin), vbl-Bus 7
Veranstalter: 
"Luzern grünt" und Verein StadtNatur
Ein Spaziergang durch das Wesemlin-Quartier

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.