Sie sind hier

Artenvielfalt

Mit Ideenreichtum und etwas Engagement lässt sich die Artenvielfalt auch im Siedlungsraum steigern. Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie die Artenvielfalt mit einfachen Mitteln bei sich zu Hause fördern können.

 

Viele Arten sind bedroht

Der Zustand der Artenvielfalt in der Schweiz ist ernüchternd: Mehr als ein Drittel aller untersuchten Arten sind bedroht (siehe Rote Listen Schweiz). Die Verluste sind vorwiegend auf die intensive Landnutzung und den Verlust von Lebensräume zurückzuführen. Laut wissenschaftlichen Studien steigert eine höhere Artenvielfalt nicht nur das Wohlbefinden des Menschen, sondern beeinflusst auch unser Klima, die wirtschaftlichen sowie die ökologischen Leistungen des Ökosystems Erde.

 

Mut zum wilden Garten

Mit einfachen Massnahmen erschaffen Sie zu Hause im Garten oder auf dem Balkon eine Oase für viele verschieden Arten:

  • Säen Sie Wildblumen
  • Schaffen Sie Raum für Kleinstrukturen wie Ast-, Laub- und Steinhaufen, Kiesflächen, Tümpel und Weiher
  • Ersetzen Sie eintönige Hecken mit verschiedenen einheimische Wildsträucher
  • Haben Sie Mut für einen wilden Garten
  • Bekämpfen Sie Gartenschädlinge mit Nützlingen
  • Verzichten Sie auf Gifte wie Insektizide und Herbizide 
  • Befestigen Sie Nistgelegenheiten für Fledermäuse, Vögel oder Wildbienen
Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
27 Jun 2017 - 13:44

Aktuelle Veranstaltung

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Gelfingen
Der Weissstorch brütet am Baldeggersee wieder fleissig. Wir stellen Storch und Schutzmassnahmen vor.

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.