Sie sind hier

Elektro- und Elektronikschrott

Bringen Sie Ihren Elektro- und Elektronikschrott ins Fachgeschäft zurück.

Sie sind als Kundin oder Kunde verpflichtet, Ihren Elektro- und Elektronikschrott zurückzubringen. Es ist gesetzlich verboten, elektronische oder elektrische Geräte im Kehricht oder als Sperrgut zu entsorgen.

 

Was wird gesammelt?

  • Bürogeräte: Computer (inkl. Zubehör), Datenträger, Drucker, Kopiergerät, Modem, Netzwerkgerät, Telefon usw.
  • Haushaltsgeräte: Bügeleisen, Föhn, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Lampen (auch Taschenlampen), Mixer, Nähmaschine, Rasierapparat, Staubsauger, Toaster, Waschmaschine, Sparleuchten usw.

  • Kabel

  • Strombetriebene Sportgeräte: Hometrainer, Pulsuhr usw.

  • Unterhaltungsgeräte: Beamer, CD-/ DVD-Player, Fernseher, Handy / Smartphone, Radio, strombetriebene Spielsachen, Tablet-Computer, Videospielkonsolen usw.

  • Werkzeuge: Bohrmaschine, Elektrorasenmäher, Heissleimpistole, Stichsäge usw.

Nicht in diese Fraktion gehören:

  • Batterien und Akkus (Separatsammlung Batterien)
  • Fritteusen mit Frittieröl
  • Glühbirnen (Kehricht)
  • Sicherungskasten mit Sicherungen
  • Schalttableaux
  • Lichtschalter
  • Steckdosen
  • einzelne Toner/Tintenpatronen (eigene Rücknahmesysteme der Hersteller)

 

Wie wird gesammelt?

Bei der Abfallentsorgung gilt in der Schweiz das Verursacherprinzip. Da die Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten nicht ganz günstig ist, wurde die vorgezogene Entsorgungsgebühr eingeführt. Das heisst, Sie bezahlen die Entsorgung bereits beim Kauf und können so das Produkt am Ende seiner Lebensdauer kostenlos in einer Verkaufsstelle zurückgeben. Zudem existieren verschiedenste Abgabestellen in Gemeinden und Städten sowie ergänzende Swico- und SENS-Sammelstellen. Der Abfallkalender Ihrer Gemeinde gibt Ihnen Auskunft. Mit der Einführung dieses Systems konnte der Trend gestoppt werden, dass Leute ihren Elektroschrott irgendwo am Waldrand deponieren.

Zuletzt geändert 
17 Sep 2015 - 17:00

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 24. März 2018
9 - 12 Uhr
Luzernerstrasse 96, 6043 Adligenswil
Veranstalter: 
Pius Inderbitzin, Kompostberater und Naturgartenbauer
Workshop Wie wird aus Küchenabfall und gejäteten Wildkräutern eine wohlriechende Gartenerde?

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.