Sie sind hier

Sinnvolle Geschenke

Was schenkt man jemandem, der bereits alles hat? Oder zumindest alles, was im angedachten Preissegment liegt? Vor dieser Herausforderung stehen wir alle gelegentlich - insbesondere in der Vorweihnachtszeit.
  • Ziege in Geschenkkarton frisst Schleife.
    Haustiere sind definitiv keine sinnvollen Geschenkideen, denn damit geht eine grosse Verantwortung einher. Dank Hilfswerken kann man dennoch Ziegen verschenken. Foto: HEKS

Die meisten Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke kosten zwischen null und hundert Franken. Doch gerade in diesem Preissegment besitzen die meisten Menschen in unseren Kulturkreisen bereits alles was sie brauchen. Es gibt im Wesentlichen drei Arten sinnvoller Geschenke: Zeit, Verbrauchsgüter und Geschenke von denen jemand anderes profitiert.

Zeit schenken

Zeit ist extrem wertvoll und viele Leute haben zu wenig davon. Zeit ist daher eines der besten Geschenke. Dabei kann man gezielt auf die individuellen Bedürfnisse des oder der Beschenkten eingehen.

  • Gemeinsame Zeit: Sich Zeit nehmen für ein gemeinsames Erlebnis. Gemeinsam Kochen, einander ein Buch vorlesen, ein Konzert besuchen, etc. Bei der Ausgestaltung dieses Erlebnisses sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

  • Freizeit: Jemandem Arbeiten (z.B. Fenster putzen) abnehmen, damit die Person mehr Zeit für sich selbst hat. Dabei ist die Freude umso grösser, wenn es sich um ungeliebte Arbeiten handelt.

  • Selbstgemachtes: Ein handgestrickter Schal, ein selbstgebautes Möbelstück, hausgemachte Konfitüre - sie alle enthalten viel Zeit und sind zumindest ideell wesentlich wertvoller als die gekauften Pendants.

Verbrauchsgüter

Die Schwierigkeit bei materiellen Geschenken ist, sicherzustellen, dass der oder die Beschenkte den Gegenstand auch wirklich braucht. Am besten sind daher materielle Geschenke, die man VERbrauchen kann. Das Spektrum an Möglichkeiten ist gross: Eine besondere Teemischung, eine Flasche nachhaltig produziertes Olivenöl, ein duftendes Massageöl (wobei darauf geachtet werden sollte, dass es kein Palmöl enthält),...

Geschenke von denen jemand anderes profitiert

Fast alle Naturschutz-, Umwelt- oder Hilfsorganisationen verkaufen Geschenkzertifikate. So rettet das Geschenk ein paar Quadratmeter Regenwald vor der Abholzung, hilft dabei Schweizer Flüsse biberfreundlicher zu gestalten oder finanziert eine Ziege für eine Familie in Bangladesch.

Wem gar nichts einfällt, der kann sich ans öko-forum wenden. Die haben noch einige Geheimtipps im Köcher.

Das könnte Sie interessieren 
Zuletzt geändert 
23 Jun 2017 - 08:32

Aktuelle Veranstaltung

Samstag, 18. August 2018
11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Neubad, Bireggstrasse 36, Luzern
Veranstalter: 
Netzwerk Neubad
Reparieren statt wegwerfen: Einige Menschen haben handwerkliches Talent, andere defekte Dinge.

Angebot

Rund ein Drittel aller Lebensmittel werden nicht gegessen. Sie gehen während der Produktion verloren oder werden weggeworfen. Höchste Zeit, dieses aktuelle Thema auch in der Schule zu thematisieren.