Sie sind hier

Nistkästen für den Hausspatz

Der Hausspatz brütet bevorzugt im Schutz von Gebäuden, dies führt oft zu Problemen und Unverständnis gegenüber der Vogelart. Jedoch ist regional ein Rückgang dieser Art zu beobachten, deshalb sollte man diese Nistplätze nicht unzugänglich machen. Dem Blinden-Fürsorge-Verein (BFVI) mit Standort in Horw ist die Problematik, mit vom Hauspatz besiedelten Storenkästen, bestens bekannt. In einem Pilotversuch werden am Gebäude spatzenfreundliche Nistkästen angebracht. In der Hoffnung, dass diese im nächsten Frühling besiedelt werden und die Storenkästen leer bleiben.
  • Hausspatz Männchen
  • Spatzennistkasten (eine 3er Kolonie)
  • Spatzennistkästen (zwei 3er Kolonien)
    Spatzennistkästen ( zwei 3er Kolonien)

Wissenswertes über den Hauspatz (Haussperling)

Das ganze Jahr über treffen wir den Hausspatz im stadtnahen Siedlungsgebiet. Gerne hält er sich in der Nähe von Menschen auf, da er dort ein grosses Nahrungsangebot findet. Auf seinem Speiseplan stehen Getreide, Samen, Abfall und Insekten. Die Vögel brüten von April bis September in Kolonien und ziehen über diese Zeit 2 -3 Gelege gross. Dabei werden dieselben Nester wieder benutzt.

 

Projekt Spatzennistkästen

Im Gebäude des Blinden-Fürsorge-Vereins Innerschweiz (BFVI) brüten die Hausspatzen immer wieder in den Storenkästen (Abb. 1) Die Storen können dann von April-September kaum betätig werden und ausserdem kommt es zu Verunreinigungen. Um dem Problem entgegenzuwirken wurden in den Werkstätten des BFVI spezielle Spatzennistkästen gefertigt, die insbesondere für den in Kolonien brütenden Hausspatzen geeignet sind (Abb. 2).

Abb.1 ursprünglicher Nistplatz

Abb. 2 Bauphase

Die Kästen wurden bereits im September am Gebäude montiert (Abb. 3), um den Vögeln ihre neuen Nistgelegenheiten bereits jetzt schmackhaft zu machen. Die Standorte der Nistkästen wurden nach einer Beratung durch die Vogelwarte Sempach gewählt. Zurzeit zieren drei Koloniekästen das Gebäude des BFVI (Abb. 4).

 

Spatzennistkasten ( eine 3er Kolonie)
Abb. 3 Anbringen der Nistkästen Abb. 4 Kolonie Nistkasten
Zuletzt geändert 
27 Jun 2017 - 13:49

Aktuelle Veranstaltung

Jungigel mit Elternteil
Dienstag, 21. August 2018
18.30 Uhr - ca. 20 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Kloster (Wesemlin), vbl-Bus 7
Veranstalter: 
"Luzern grünt" und Verein StadtNatur
Ein Spaziergang durch das Wesemlin-Quartier

Angebot

Interessierte Lehrpersonen können den Rundbrief Umweltbildung abonnieren und werden per Mail über aktuelle Umweltbildungsangebote informiert.