Sie sind hier

Die Umweltberater des öko-forums beantworten Ihre Frage neutral, kostenlos und schnell – telefonisch, per E-Mail oder vor Ort im Bourbaki Panorama innerhalb der Stadtbibliothek Luzern.
Gemeinden aus dem Kanton Luzern können für Umweltprojekte von einer kostenlosen Beratung profitieren. Die individuell auf die Bedürfnisse der Gemeinde abgestützte Beratung vereinfacht die Planung und eine erfolgreiche Kommunikation Ihrer Projekte.
Im Kanton Luzern profitieren Privatpersonen und Firmen bei Fragen im Energiebereich von einem breiten Beratungsangebot.
Lehrpersonen aus dem Kanton Luzern können für Umweltprojekte an Schulen von einer kostenlosen Beratung profitieren. Die individuell auf die Bedürfnisse der Schule abgestütze Beratung vereinfacht die Vorbereitung und Durchführung von Projektwochen und Projekttagen.
Bücher und DVDs rund um das Thema Umwelt finden Sie in unserer Umweltbibliothek
Zu den wichtigsten Themen gibt es kompakte Broschüren. Diese können Sie kostenlos downloaden, direkt beim öko-forum abholen oder sich per Post nach Hause schicken lassen.
Exkursionen, Vorträge und anderen Veranstaltungen finden Sie in unserem Halbjahresprogramm. Wir freuen uns auf ihre Anmeldung.
Eine naturnahe Schulhausumgebung ist nicht nur ein attraktiver Lebensraum, sondern auch ein spannender Erlebnisraum für Kinder. Die Aufwertung des Pausenplatzes wird vom Kanton Luzern unterstützt.
www.luzerngruent.ch
«Luzern grünt» unterstützt Sie als Einwohnerin und Einwohner der Stadt Luzern in vielfältiger Weise, damit in Ihrem Garten ein buntes und lebendiges Naturparadies entsteht.
Energie Strom Sonne
Ein Medienkoffer für die Primarstufe, um das Thema Energie packend und lebendig zu vermitteln.
Leihen Sie kostenlos eine Wärmebildkamera aus und erfahren Sie mehr über Temperaturunterschiede in Ihrer Umgebung.
Die raffinierte Mausefalle, welche einfach zu handhaben ist.
Das Fernrohr mit Stativ ist gratis im öko-Forum auszuleihen!
Ein hoher CO2-Anteil in der Atemluft verursacht Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Lüften senkt den hohen CO2-Wert bei stark genutzten Räumen. Das Messgerät bietet einen Überblick und kann gratis in der Umweltberatungsstelle ausgeliehen werden.
...welches Sie gratis im öko-forum ausleihen können.
Das Elektrosmog-Messgerät steht neu im öko-forum zur Ausleihe bereit. Damit kann magnetische oder elektrische Felder sowie elektromagnetische Wellen aufgespürt werden.
Der Medientext zum Thema exotische Problempflanzen steht bereit, damit Sie auf die Problematik von invasiven Neophyten aufmerksam machen können.
Medientexte, Inserate und Bilder stehen bereit, damit Sie auf die Umweltberatung Luzern aufmerksam machen können.
Wie viel Muskelkraft braucht es, um eine Lampe zum Leuchten oder eine Teetasse voll Wasser zum Sieden zu bringen? Die Erlebnistage bieten eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Thema Energie.
An einem Modellhaus wird verdeutlicht, mit welchen Sanierungsmassnahmen Energie eingespart werden kann. Per Knopfdruck lassen sich verschiedene Informationen abrufen.
Der Besucher- und Schulservice von CKW bietet Ihnen mit seiner «Stromwelt CKW» und einem ausgeklügelten und stufengerechten Schulangebot echten Mehrwert für Ihren spannenden Energieunterricht.
Ohne Strom steht unser Leben still. Erfahren Sie, welche Bedeutung elektrische Energie für Ihr Leben hat und erleben Sie Strom dort, wo’s passiert: in der «Stromwelt CKW» in Rathausen (Emmen).
Das Exponat besteht aus fünf Säulen und illustriert den Energieverbrauch in der Schweiz von den Pfahlbauern bis heute.
Wollen Sie bei der Mobilität Kosten sparen und die Erreichbarkeit für Ihre Mitarbeitenden und Kunden verbessern? Dank dem Mobilitätsmanagement des Kantons Luzern können sich Unternehmen, Verwaltungen oder Schulen kostenlos beraten lassen.
Messen Sie den Verbrauch Ihrer Geräte mit einem Leistungs- und Energiemessgerät, welches Sie gratis im öko-forum ausleihen können.
Im öko-forum können Sie einen Luftfeuchtigkeitsmesser (Hygrometer) ausleihen.
Zäune flicken, Bäume pflanzen, Wege ausbessern: Solche Arbeiten könnten bei einem Umwelteinsatz anfallen.
Die Entfernungen im Weltall sind unvorstellbar gross. Um die Dimensionen trotzdem zu veranschaulichen gibt's unser Sonnensystem im Massstab 1:1 Milliarde in Willisau oder in Emmen.